Start
Das bin ich
Meine Züchter
Meine Eltern
Mein Rudel
Hundefreunde
Gassi
Bilder Welpenzeit
Bilder 5.-7. Monat
Bilder 8.-11. Monat
Bilder 2010
Bilder Winter 2010
Bilder 2011
Bilder 2012
Bilder 2013
Bilder 2014
Urlaub 2009
Fotos Urlaub 2009
Urlaub 2010
Fotos Urlaub 2010
Urlaub 2011
Fotos Urlaub 2011
Urlaub 2012
Fotos Urlaub 2012
Urlaub 2013
Fotos Urlaub 2013
Urlaub 2014
Fotos Urlaub 2014
1. Wurftreffen
2. Wurftreffen
3. Wurftreffen
Buchtipps
Gästebuch
Linkliste
Kontakt
Impressum
Hunde Homepage



Mein zweiter Urlaub

10 Tage am Ledrosee in Südtirol

viele Bilder findet Ihr in der Galerie "Fotos Urlaub 2010"


 

 

Im August 2010 war ich mit meinen Menschen

in Südtirol am Ledrosee. Der liegt ca. 15 km vom

Gardasee entfernt im Ledrotal – dorthin gelangt

man von Riva aus durch einen fast 4 km langen

Tunnel und über eine Passstraße. Am Ledrosee

machen viele Hundehalter Urlaub, man kann da

prima wandern und natürlich auch baden.

 

Der See hat im August ca. 21 Grad, das Wasser ist

sehr sauber und klar. Im Gegensatz zum Gardasee,

der sehr überlaufen und touristisch „aufgemotzt“ ist,

ist der Ledrosee ein wahres Naturparadies und

obwohl Hundebaden in Italien verboten ist, sagt

hier keiner was, wenn wir uns im Wasser vergnügen.


 

Es gibt sogar einen inoffiziellen Hundestrand, an dem

wir ohne Leine herumtoben dürfen. Dort verläuft das

Ufer flach, sodass man auch gut nur herumwaten

oder Rennspiele mit Hundekumpels machen kann.

 

Unser Quartier haben meine Chefs über ein

spezielles Hundereisebüro gebucht (siehe Linkliste).

Wir haben alleine in einem Häuschen gewohnt - das

war prima – vom Balkon aus hatte ich einen tollen

Überblick und vor dem Haus gab es sogar ein einge-

zäuntes Gartenstück für mich.




Nach dem Frühstück sind wir meistens an den

Hundestrand gefahren um zu baden – dort habe ich

viele andere Hunde getroffen. Mit manchen hab ich

toll spielen können, andere waren nur an ihren

Stöckchen und Bällchen interessiert (so was finde

ich ziemlich langweilig). Am schönsten war es, wenn

ich jemand zum Rennen hatte, dann sind wir wie die

Irren über den Kies und durchs Wasser geflitzt bis

wir nach einigen Runden völlig fertig waren…..

 

An sich gehe ich gerne ins Wasser, nur schwimmen

mag ich gaaar nicht….Milena hat mich aber ein paar

Mal mit Käse überlistet. Sie hat mich damit ins Wasser

gelockt bis ich nicht mehr stehen konnte und vor lauter

Lust auf den Käse ist mir gar nicht aufgefallen, dass

ich geschwommen bin.

Nachher hab ich mich aber ganz schön geärgert,

dass ich wieder mal reingefallen bin….




Natürlich sind wir auch ein bisschen gewandert. Das

hat mir ganz gut gefallen, nur Milena fand das öde.

Ich war dabei übrigens eine kleine Sensation, weil ich

beim Wandern meine coolen Hundesatteltaschen

anhabe – so was sehen die Leute wohl nicht alle Tage,

zumindest waren sie oft ziemlich erstaunt.

 

 

Wir haben auch noch einen Ausflug zu einem

ca. 100 Meter hohen Wasserfall gemacht, der eine

tiefe Schlucht in den Fels gegraben hat. Man konnte

diesem Naturschauspiel in zwei Grotten näher kom-

men. Meine Menschen waren sehr beeindruckt … mir

war das Ganze eher suspekt – war ziemlich laut und

feucht. Ich mag ja schon normale Menschenduschen

nicht – diese riesige Naturdusche war mir echt un-

heimlich, aber ich habe tapfer durchgehalten. Auch

das Tretboot fahren fand ich nicht soooo prickelnd.

Aber meine Chefs und Milena richten sich so oft

nach meinen Bedürfnissen, da muss ich dann eben

manchmal auch machen, was die wollen. Ist ja nicht

so schlimm - auf jeden Fall besser, als zuhause alleine

warten. Das war übrigens das Beste am Urlaub, dass

das ganze Rudel immer zusammen war, darüber war

ich sehr glücklich!


In unserer zweiten Urlaubswoche wurde es am Ledro-

see relativ kalt, meine Menschen haben gefroren und

deshalb sind wir dann täglich an den Gardasee ge-

düst. Dort haben wir die Burg von Arco besichtigt,

die hoch oben auf einem Felsen erbaut wurde und

uns die Stadt Riva angeschaut. Am nächsten Tag

sind wir nach Limone gefahren (dort war Bummeln

durch die engen Gässchen und vielen kleinen Läden

angesagt) und haben dann mit der Autofähre den

See überquert um nach Malcesine zu gelangen.

Auch hier wollten meine Chefs durch das malerische

Städtchen schlendern und ausgiebig einkaufen.

Für mich war das ein bissl anstrengend – soooo viele

Leute und sooo viele verschiedene Gerüche…

und dann natürlich die ganze Zeit an der kurzen Leine,

immer SITZ und PLATZ und FUSS und WARTEN…..

gut, dass es zwischendurch viele Leckerlies und

frisches Wasser gab. Ich habe immer wieder andere

Hunde getroffen, aber spielen durften wir leider nicht –

schon gar nicht mit den italienischen Katzen, die

immer mal wieder herumschlichen. Die hatten auch gar

keine Lust – haben sofort riesige Buckel gemacht

und unfreundlich gefaucht.


Die Menschen am Gardasee waren aber sehr nett

zu mir. Sie fanden mich in meinem Bärenpelz

„bellissima“ und wollten mich dauernd anfassen ...

das mag ich eigentlich nicht so gerne, aber ich hab

es tapfer über mich ergehen lassen. Überhaupt

war ich wohl sehr brav in all dem Trubel, sonst hätte

ich sicher nachher kein Extrarinderhundewürstchen

bekommen.

 

Zwischen den Besichtigungen haben wir immer mal

angehalten um zu baden. Der Gardasee ist etwas

wärmer als der Ledrosee und genauso schön klar und

sauber. Leider dürfen Hunde am ganzen See nur an

der Leine ins Wasser, aber zum Abkühlen und Trinken

reicht mir das – ich mag ja eh nicht so gern schwimmen.


Spannend fand ich die Schwäne, die ab und zu vorbei

kamen…das wär ein prima Abendessen gewesen….


 

Auf der Rückfahrt haben wir die Strecke über den

Reschenpass genommen – am Reschensee ist es sehr

schön und wir haben deshalb eine längere Pause

eingelegt .. ich durfte herumflitzen und auch

kurz ins (sehr kalte) Wasser.



Wir haben dann noch eine Nacht und einen Tag bei

der Chef-Mutter in Konstanz verbracht – hmmmmm…

bei der Oma geht’s mir immer besonders gut,

da gibt’s oft ein Häppchen Käse oder

Schinken außer der Reihe.


Jetzt bin ich wieder zuhause

in meinem Haus,

in meinem Garten und

bei meiner Katze ...

...ich werd mich erstmal vom wunderbaren Urlaub

erholen und ein bissl faulenzen.